Freitag, 3. Februar 2017

Tarifabschluss Papierverarbeitung!


 
Mit Tarifvertrag kein kollektives Betteln notwendig!

4,2 Prozent mehr Lohn und Gehalt!
 
Die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen werden ab dem 1. Januar 2017 um 2,1 Prozent und dann zum 1. April 2018 um weitere 2,1 Prozent erhöht. 

Die Entgelte der Auszubildenden werden auf volle 10-Euro-Beträge aufgerundet.   
Die Laufzeit beträgt 24 Monate bis zum 31. Oktober 2018.

Und – kein Eingriff in die Leistungen des bestehenden Manteltarifvertrages  (z. B. Urlaubsgeld, Urlaub, Weihnachtsgeld, Arbeitszeit)

Mit den insgesamt 4,2 Prozent konnten die Kolleginnen und Kollegen eine echte Reallohnsteigerung durchgesetzten!

Der ausdrückliche Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen, die sich an den Warnstreiks im Rahmen dieser Tarifauseinandersetzung beteiligt haben. Nur durch deren Einsatz und  Aktivitäten konnte dieses Ergebnis erst erreicht werden! Dafür ein herzliches Dankeschön!

Tarifverträge schützen -Tarifverträge nützen!
 
 
 

Kommentare:

  1. Und wir schauen in die Röhre, oder wie?
    Wo bleibt jetzt die angekündigte (und angekündigte) Gehaltserhöhung durch unsere GL?

    AntwortenLöschen
  2. Ganz offensichtlich geht unser neuer Boss auf Tauchstation und scheint wohl die Lohnerhöhung zu ignorieren. Auch eine Art für die neue Führung, ein Thema auszusitzen.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.