Samstag, 6. April 2013

2. Tarifgespräch ziwschen der Geschäftsleitung und ver.di am 8. April 2013!


Beck’sche Kommentare zum Arbeitsrecht – „Für die nächsten Taifverhandlungen“!

In der ersten Gesprächsrunde am 21. März wurden die jeweiligen Standpunkte bzw. Vorstellungen ausgetauscht.

Die Geschäftsleitung sieht vor allem die Notwendigkeit, wesentlich konkreter auf die Anforderungen des Betriebes eingehen zu können als dies im Flächentarif möglich ist. Insbesondere sind hinsichtlich der Lohnstruktur aufgrund der sehr breit gefächerten Qualifikationsanforderungen an die Belegschaft weitere Differenzierungen notwendig, so die Geschäftsleitung.

In der 2. Gesprächsrunde muss es nun darum gehen, dass die Geschäftsleitung ihre Vorstellungen präzisiert.
Insbesonders geht es um die Themen:

·         Aufteilung des Betriebes in Sparten (Bereiche/Abteilungen), Regelungen der Arbeitsbedingungen und Entgelte
·         Arbeitszeit
·         Urlaub und Urlaubsgeld
·         Jahresleistung
·         Freischichten für Schichtarbeiter
·         Lohnrahmentarifvertrag
·         Besetzungsregelungen, usw.
·         Wo will Dr. Beck und die Geschäftsleitung hin?

Als ver.di geht es uns einzig darum, für die Kolleginnen und Kollegen der Druckerei C.H. Beck wieder tarifliche Regelungen zu finden. Nur tarifliche Regelungen garantieren dauerhaften betrieblichen Frieden und Rechtssicherheit für alle!
  
Deshalb halten wir uns an die anerkannte Rechtsliteratur des Beck Verlages!
  
 


  
Über die beiden Tarifgespräche wollen wir euch
ausführlich informieren.

ver.di-Mitgliederversammlung
am Samstag, 13. April, 9.30 Uhr
Sportheim Reimlingen

Kommt und entscheidet mit,
wie eure Arbeitsbedingungen und Entgelte
künftig tariflich geregelt werden sollen!

Kommentare:

  1. Na dann viel Erfolg bei dem morgigen Gespräch mit unserer neuen Führung.
    Wenn die Forderungen unserer Manager unverschämt und nicht annehmbar sind, dann sollten wir auch zu anderen Maßnahmen greifen.
    Amazon macht es uns wohl vor. Die fackeln da nicht so lang!
    Aber wir sehen uns ja am Samstag!!

    AntwortenLöschen
  2. Sprich es ruhig ganz offen an was du meinst.
    Wenn die Verhandlungen mit unseren Chef's scheitern oder sie verzögern, können wir streiken!

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.